L’ATELIER D’ETE

michael
Nach 15 jährigem Aufenthalt in La Bruguière in Südfrankreich suchte ich dicht bei Potsdam und Berlin ein neues Zuhause für mein L’ATELIER D’ETE.

Hierbei war mir  nach längerer Suche meine jetzige Nachbarin, Annette König, mit dem Hinweis behilflich, dass das Haus Am Obstgarten Nr. 7 sich im Besitz der Gemeinde befindet und gegebenenfalls zu erwerben sei. Nach einigen Bemühungen und freundlichem Entgegenkommen der Gemeinde kam dann der Kauf 2007 zustande.

Dieses Haus wurde 1943 zusammen mit anderen ähnlichen Häusern Am Obstgarten von Zwangsarbeitern errichtet. Damals genutzt als Unterkünfte für Offiziere, die Fliegersoldaten auf dem Flugfeld in der Döberitzer Heide ausbildeten.

Nach 1945 diente das Haus unterschiedlichen Nutzungen und beherbergte in den letzten Jahren u.a. die Arzt- und Schwesternstation und zum Schluss den Jugendklub von Priort. Dann stand das Gebäude über längere Zeit leer und befand sich inzwischen in einem bedauerlichen Zustand.

Inzwischen ist aus dem verwilderten Garten mit den alten Obstbäumen mit tatkräftiger Unterstützung der Firma GaLa-Bau in Wustermark und der Firma Haus- und Hofservice
Rainer Pacholek in Priort, ein annehmbares Terrain geworden. Hier sollen dann meine größere Skulpturen ihren Platz finden und dann auch  zu besichtigen sein.

Ich schweiße  diese Skulpturen aus altem rostigen Eisen zusammen.

Das Haus hat inzwischen innerhalb der alten Mauern eine Verjüngungskur erhalten. Teils durch eigenes Handanlegen und teils mit Hilfe von Fachunternehmen aus der Region. Dabei ist einer der i-Punkte des Innenausbaus die Fliesung des gesamten Fußbodens durch die Fliesenverlegungsfirma Mike Grimm in Priort.

Das Äußere des Hauses habe ich bewusst im alten Zustand belassen.

Nun dient es mir nach Südfrankreich als neues Atelier, in dem meine Bilder entstehen und auch als Galerie, wo in wechselnden Zeitabständen meine Arbeiten und die von anderen mir bekannten Künstlerinnen und Künstlern gezeigt und verkauft werden.

Im „L’ATELIER D’ETE“ entstehen meine Bilder, sowie meine Skulpturen aus altem rostigen Eisen, Werkzeugen, Fahrrädern und Maschinenteilen, die vorrangig der Bewegung und dem Antrieb dienten. Neben der künstlerischen Werkstatt verwandelt sich das „L’ATELIER D’ETE“ dreimal im Jahr, jeweils an den Wochenenden, in eine gut besuchte Landgalerie. Neben den eigenen Arbeiten werden dann, meist in Gemeinschaftsausstellungen, auch Produktionen anderer Künstler gezeigt und zum Verkauf angeboten. Meine Landgalerie ist im Gegensatz zum üblichen Galeriebetrieb für die sich beteiligenden Künstler abgabefrei, bis auf eine Beteiligung an den entstehenden Unkosten. Im Verlauf dieser Praxis hat sich gezeigt, dass nicht nur die Betrachtung der ausgestellten Arbeiten im Mittelpunkt stand und steht, sondern auch das lebendige Miteinander der Gäste und Künstler, im schönen Ambiente von Atelier und Garten. Die jeweils mit mir ausstellenden Künstler und ich selbst, als Veranstalter, lieben diese Begegnungen sehr. Auch für uns sind sie neben der Bestätigung unseres künstlerischen Schaffens Ruhepunkte in unserer schnelllebigen Zeit.

grenadine
hamillac_k Pyramide rotation

Programm 2015       Katze

Ausstellungen im L´ATELIER D´ETE

03.05. bis 22. Mai

Gemeinschaftsausstellung und Werkstattbesichtigung
Eingebunden in die Kulturinitiative Brandenburg “Tage des offenen Ateliers 2015”

STÜHLE ERZÄHLEN GESCHICHTEN
                                &
FIGÜRLICHES AUS KERAMIK UND EISEN

 Gezeigt werden Bilder und Skulpturen von

 Rernate Erbas - Fotocomposing / Berlin
Sabine Ploss - Malerei / Potsdam OT Kartzow
Issolde Roesel - Fotografie / Berlin
Michael A. Lachmund - Malerei / Wustermark OT Priort / Berlin
Ingeborg Gembalewski - bildlich gestaltete Keramik / Potsdam
Günter Bonifer - figürlich gestaltete Keramik / Falkensee
Michael A. Lachmund - Schrottskulpturen / Wustermark OT Priort / Berlin
Andrea Schönefeld und Schüler mit einer Wettbewerbsauswahl
zum Thema “Wenn Stühle erzählen könnten” - Grundschule Otto Lilienthal Wustermark

Vernissage am Sonntag, 3. Mai 10 bis 18 Uhr | Begrüßung um 14.00 Uhr

 Irische Musik  |  Kaffee- und Kuchenbuffet Memoria Priort e.V.

 Ausstellungsbesuche nach telefonischer Vereinbarung Mobil: 0172/9077398

 

06. bis 25. September

Gemeinschaftsausstellung
TRAUMREISEN & SKULPTUREN
Gezeigt werden Bilder und Skulpturen von

Verena Holzhauser  |  Malerei
Gisela Mackott  |  Malerei
Vera Schatz  |  Malerei
Reinhard Uhl  |  Malerei
Joachim Hintze  |  Malerei
Michael A. Lachmund  | Malerei u. Skulpturen

Vernissage am Sonntag, 6. September 10 bis 17 Uhr | Begrüßung um 14.00 Uhr

Musik  |  Kaffee- und Kuchenbuffet Memoria Priort e.V.

Ausstellungsbesuche nach telefonischer Vereinbarung Mobil: 0172/9077398

 

 

Ausstellung in der GALERIE M.
06. bis 13. Dezember 2015

Gemeinschaftsausstellung

LAND UND LEUTE

Gezeigt werden Bilder von

Joachim Hintze  |  Malerei
Michael A. Lachmund  |  Malerei u. Skulpturen

Vernissage am 2. Adventssonntag, 6. Dezember 2015 um 14.00 Uhr
Öffnungszeiten: Mittwoch - Freitag 15-18 Uhr oder nach Vereinbarung
 
GALERIE M.
Mommsenstr. 41
10629 Berlin
Fon: 0176 / 78205162
www.galeriemackott.de

 

                                                                               
Katze

 

Die Ankündigungen und Einladungen zu den genannten Offenen Ateliers werden jeweils rechtzeitig erfolgen.

Alle Priorter und Interessierte aus Nah und Fern sind jetzt schon herzlich zu den aufgeführten Veranstaltungen eingeladen.

Über Besuche in meinem L’ATELIER D’ETE freue ich mich.

Michael A. Lachmund


L’ATELIER D’ETE
Am Obstgarten 7
14641 Wustermark   OT Priort

Mobil: 0172/9077398

mipiola@imails.de

www.michael-lachmund.eu

 

[Willkommen / Aktuelles]  [Der Heimatverein]  [Priorter Nachrichten]  [Unser Dorf]  [Das Jahr 2014]  [Das Jahr 2013]  [Die Jahre 2002-2012]  [Filme über Priort]  [L’ATELIER D’ETE]  [Bürgerinitative]  [Aktivitäten im Dorf]  [Die Litfaßsäule]  [Die neue Ortsmitte]  [Gewerbe in Priort]  [Geschichte]  [Impressum]  [Links]  [Gästebuch]